Akupunktur

Kleine Nadeln, große Wirkung

Die Anfänge der Akupunktur liegen 4000 Jahre zurück. Dieses uralte Wissen steht uns heute noch als hochwirksame und nebenwirkungsfreie Heilmethode zur Verfügung. Das Setzen von Nadeln an speziellen Punkten harmonisiert den Energiefluss im Körper. So können Schmerzen gelindert und Krankheiten oft geheilt werden.

Akupunktur wird eingesetzt bei:

  • Allergien
  • hoher Infektanfälligkeit
  • Depression
  • Erschöpfung
  • Rückenbeschwerden
  • Arthrose
  • Arthritis
  • akuten und chronischen Sportverletzungen
  • Asthma
  • Regelbeschwerden
  • Zysten
  • Myomen
  • Bluthochdruck
  • Herzarrhythmien
  • Facialisparese
  • Trigeminusneuralgie
  • Reizdarm
  • Colitis Ulcerosa
  • Morbus Crohn

und mehr.

Bei der Akupunktur handelt es sich um eine ganzheitliche Heilmethode, die auch ergänzend und unterstützend zu klassischen ärztlichen Therapien eingesetzt werden kann.


Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG):
Den in meiner Praxis angebotenen Therapien liegen keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den Texten kann weder eine Linderung noch eine Besserung eines Krankheitszustandes abgeleitet, garantiert oder versprochen werden. Bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.